Pflegezentrum > Pflege & Betreuung > Demenz

Demenz ist ein Überbegriff und keine eigentliche Diagnose. Demenz ist eine erworbene Hirnstörung im Erwachsenenalter, sie gehört nicht zum normalen Verlauf des Alters. Die häufigsten Demenztypen sind.

  • Alzheimerdemenz
  • Gemischte Demenz
  • Vaskuläre Demenz

Zum Erstellen einer genauen Demenzdiagnose müssen alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen werden, um dann anhand vieler Untersuchungen und Gespräche die genaue Diagnose zu stellen.

Im Moment gibt es in der Schweiz 95'000 Menschen mit Demenz, im Jahr 2040 werden es ca. 180'000 sein.

Ein Drittel der Menschen mit Demenz haben in der Schweiz eine gesicherte Diagnose, bei einem weiteren Drittel besteht ein Demenzverdacht und ein Drittel der Demenzkranken ist nicht erfasst.

Verhaltensstörungen (Agitation, Aggression, psychomotorische Unruhe und Apathie) und psychiatrische Symptome (Wahn, Halluzinationen, Depression, Angst und Verkennung) sind Aspekte der Demenz. Sie stehen bei den Angehörigen und Betreuenden, neben der eigentlichen Vergesslichkeit der Betroffenen, im Vordergrund, sie sind Hauptbelastungsfaktoren und häufig Anlass für einen Heimeintritt.

Eben diese Verhaltensstörungen und psychiatrischen Symtome der Demenz können durch ein gutes Umfeld (Milieu) positiv beeinflusst werden.


Sunnepark-grenchen.ch      
Impressum | Seite drucken | zum Seitenanfang

Unsere Website verwendet Cookies – so können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Beim Weitersurfen auf unserer Website erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.